Sonntag, 23. Dezember 2012

Thommie Bayer - Vier Arten, die Liebe zu vergessen



Ersterscheinung: 10.09.2012
Verlag: Piper Verlag
Format: Hardcover, 288 Seiten
ISBN: 9783492054805
Preis: 19,99 €
Amazon



Auf der Beerdigung der Internats-Lehrerin Emmi treffen sich die ehemaligen Freunde Michael, Bernd, Wagner und Thomas nach vielen Jahren wieder. Schon damals hat Emmi aus den vier Jungs mit einer disziplinarischen Maßnahme, die A-cappella-Band, die „Nachtigallen“ gemacht, aber nichts ist wie damals. In all der Zeit ist viel passiert und aus einem empfindungsvollen Affekt lädt Michael die anderen drei zu einem Besuch nach Venedig ein. Hier wohnt er seit einiger Zeit und kurz darauf stehen sich die vom Leben gezeichneten Männer als Fremde gegenüber. Während sie sich gemeinsam Venedig ansehen, machen sie gleichzeitig auch eine Reise in die Vergangenheit. Eine Reise, in der alle ihre Masken ablegen müssen. Zum Vorschein kommen verletzliche Männer, die von Erfolg, Enttäuschung und Hoffnung gezeichnet sind. Obwohl sie noch so unterschiedlich sind, haben sie eines gemeinsam: Sie alle sind an der Liebe gescheitert. Doch vor allem Michael gibt die Beerdigung vielleicht noch eine letzte Chance in der Liebe. Nicht immer gelingt es Freundschaften aufrecht zu halten, aber auch hieraus können neue Chancen entstehen. Die Frage ist nur, ob die vier Freunde es am Ende auch schaffen sie anzunehmen.

Thommie Bayer schafft es durch seinen Schreibstil dem Buch eine klare und wunderbare Melodie zu geben. » Vier Arten, die Liebe zu vergessen « ist ein sehr einfühlsames Buch, das zwar sehr tiefgründig ist, dabei jedoch nicht den Boden verliert. Die Handlung spielt hauptsächlich in Venedig. Die Stadt wurde mit so viel Liebe und Details beschrieben, dass man spätestens nach dem Lesen des Buches einmal in seinem Leben dort gewesen sein möchte. Die Mischung der unterschiedlichen Perspektiven aus Gegenwart und Vergangenheit verleiht dem Buch einen spannenden Ausdruck.
Der Roman regt einen zum Nachdenken über das eigene Leben an,  ob  hinsichtlich der Freunde, der Liebe oder dem Beruf. Vor allem Männern in der Midlife-Crisis würde ich einen Blick in dieses Buch empfehlen, denn hier geben auch andere Männer mal ihren Gefühlen freien Lauf.
   
Die Charaktere sind präzise und eindrucksvoll beschrieben. Jeder einzelne ist so feinfühlig und authentisch, dass das Gefühl erweckt wird, sie würden wahrlich existieren.

Einziges Manko ist der Schluss. Hier wurden viele Informationen auf wenige Zeilen "gepresst", was sicherlich nicht jedem gefällt.

Fazit: Ich kann es einfach nur weiterempfehlen. Für mich sicherlich nicht das letzte Buch von
Thommie Bayer.



 Inhalt: 91%
Charaktere:
98 %
Schreibstil:
97%

Kommentare:

  1. Erstmal vorweg: super toller Blog. Danke für's folgen. Verfolge diesen nun auch. ;)
    Und dann wünsch ich dir frohe Weihnachten und schöne Festtage. Genieß die Zeit.
    Schöne Grüße von der Lesehexe

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön :))
      Ich wünsche Dir auch frohe Weihnachten und noch schöne besinnliche Feiertage!

      Löschen